"Nächster Halt: Schluss mit Sehnsucht!"

Klappentext:

Lana - vermutlich Mitte bis Ende 30 oder Anfang 40 (bei Neon- und Tageslicht betrachtet) - schleppt ihre Sehnsüchte mit sich herum, seit sie denken kann. Und auch vorher schon. Seitdem ist sie ständig auf der Suche: nach einem besseren Leben und dem dazu jeweils passenden Abschnittsgefährten. Oder auch wahlweise einfach nur nach dem von Erbtante Hedwig vermachten Sparbuch, mit dem sie beides etwas erträglicher gestalten könnte ... Völlig überfordert von ihrer ach-so-deutschen Alltagsrealität, ihrer inneren Unruhe und den Ansprüchen, die von außen auf sie einprasseln, flieht sie ins Ausland, um ihre Routinen zu durchbrechen.

Lana nimmt uns mit auf die Reise nach Portugal und auf die Suche nach Antworten. Was ist ihr wirklich wichtig im Leben? Werden ihre Sehnsüchte gestillt oder lauert hinter der einen ‚Saudade‘ schon wieder die nächste?

 

Veröffentlichung:

Die Kurzgeschichte ist zusammen mit "Wünsch dir was: Wünsch mir Wald!" im Herbst 2011 erschienen. Weitere Infos hier.

 

Bildergalerie:

Die Fotos zeigen einige der Originalschauplätze in Lissabon und Nazaré.

©2010, 2011, 2012 Claudia Kociucki (Bilder Nr. 1, 3, 4, 5) bzw. Mário John Figueira (Bilder Nr. 2, 5, 7)



Die Geschichte auf Tour:

Im ersten Quartal 2013 wurde die Geschichte von der Schauspielerin Christine Sommer auf zwei gemeinsamen Lesungen "Un(üb)ersetzbar: Saudade" in Recklinghausen gelesen.

 

Ich freue mich sehr darauf, dass das Buch im Sommer 2013 vor Ort in Nazaré (Portugal) zum Einsatz kommen wird.