"Wünsch mir was: Wünsch mir Wald!"

©2010 Claudia Kociucki (Korkeiche)

Zum Inhalt:

Jedes Jahr brechen Tausende Kraniche (auch 'Glücksvögel' genannt) aus den nördlichen Regionen auf, um im Süden zu überwintern. Dabei machen sie auch Rast in einigen ost- und norddeutschen Gebieten, bevor es dann weiter zum Beispiel nach Südfrankreich, Spanien oder auch Afrika geht. Jungkranich Kuno, der Protagonist der Geschichte, ist auf dem Weg in die Korkeichenwälder Portugals.

 

Hintergrund der Geschichte:

Die Kurzgeschichte um Jungkranich Kuno entstand zum Internationalen Jahr der Wälder 2011. Sie ist im November 2011 gemeinsam mit der Erzählung 'Nächster Halt: Schluss mit Sehnsucht!' im gleichnamigen Band erschienen.

 

Online-Veröffentlichungen:

Darüber hinaus wurde sie einer Reihe von Institutionen, Verbänden ind Gemeinden zur Verfügung gestellt, die sich dem Kranichschutz oder dem Schutz von Waldbeständen widmen. Die Geschichte wurde in dem Zusammenhang bereits auf einigen Homepages veröffentlicht:

 

Anfragen:

Weitere interessierte Organisationen können die Erzählung kostenfrei anfordern.